UNRWA

UNRWA (engl. United Nations Relief and Works Agency for Palestine Refugees in the Near East) ist ein temporäres Hilfsprogramm der UNO. Gegründet  im Jahr 1949 wird es seitdem regelmäßig um drei Jahre verlängert. Der Hauptsitz der UNRWA ist in Gaza.

UNRWA wurde als eine Organisation auf Zeit gegründet, die die Flüchtlinge bis zur Regelung der Palästinafrage unterstützen sollte. Seit ihrer Gründung ist die Zahl der palästinensischen Flüchtlinge auf vier Millionen angewachsen. Die Tätigkeit der UNRWA bestand zunächst in der Bereitstellung von Nothilfe, also von Lebensmitteln, Unterkünften, Kleidung und  medizinischer Grundversorgung. Heute fließen bis zu zwei Drittel des UNRWA-Jahreshaushaltes in die Erziehung, 20 % ins Gesundheitswesen und 10 % in die Sozialhilfe; mit dem Rest werden die administrativen Kosten bestritten.

UNRWA hat Einrichtungen in folgenden Ländern: Jordanien, Syrien, Libanon, Gazastreifen und Westjordanland. Die Mitarbeiter werden zum Großteil aus der lokalen Bevölkerung rekrutiert.

UNRWA unterstützt die palästinensischen Flüchtlinge in folgenden Bereichen:

  • Medizinische Versorgung
  • Humanitäre Maßnahmen
  • Erziehung
  • Ausbildung
  • Verbesserung der Infrastruktur
  • Beschaffung von Arbeitsplätzen

(red)

 Quellen und Links

Wikipedia: UNRWA (Abgerufen am 12.12.17).

UNRWA offizielle Homepage (Abgerufne am 12.12.17).

Bildquelle: http://www.unrwa.org (Abgerufen am 12.12.17).