Assoziations-ABC

Thema: Sind Krieg und Terrorismus die Kehrseite derselben Medaille?

Ablauf:

  • Die TeilnehmerInnen werden in zwei Gruppen geteilt.
  • Auf ein Backpapier werden in der Mitte des Blattes senkrecht die Buchstaben von A bis Z geschrieben.
  • Eine Gruppe bearbeitet das Thema „Krieg“, die andere „Terrorismus“.
  • Die TeilnehmerInnen werden aufgefordert, zum jeweiligen Thema frei zu assoziieren und Wörter, Begriffe und Namen nach ihren Anfangsbuchstaben zuzuordnen.
  • Die Einzel-Ergebnisse werden der eigenen Gruppe vorgelesen (zuerst alle ihre Begriffe zu „A“, dann zu „B“ usw. ).
  • Die beiden Gruppen-Ergebnisse werden verglichen (Welche Begriffe wurden lediglich für Krieg, welche für Terrorismus und welche für beide verwendet?)

Kommentar:

Durch die Vorgabe eines leeren ABC-Blattes werden die Teilnehmer­Innen animiert, zu einem Thema frei zu assoziieren. Dabei geht es keinesfalls um Vollständigkeit oder inhaltliche Korrektheit, deshalb soll auch nicht korrigierend eingegriffen werden.

Die Methode kann als Einzel- oder Gruppenarbeit angewendet werden. Die Vorgaben können sehr offen und weit oder gezielt auf diesen Begriff hin ge­geben werden. Um den Assoziationsfluss zu erleichtern, ist es auch möglich, das ABC in die Mitte zu stellen und auch Begriffe zu integrieren, die nicht mit dem ent­sprechenden Anfangsbuchstaben beginnen, sondern ihn lediglich beinhalten.

 

Links zu: Krieg, Terrorismus, Völkerrecht, Warum töten Menschen im Krieg, Terroristen,

 

Quelle: Kreativität und Schule. Kath. Schülerinnenjugend Österreichs, Studienverlag. InnsbrucklWien, 1996, S. 293